Sie wünschen sich einen Ofen?

Verstehen wir! Falls Sie noch nicht sicher sind, welcher Ofen der Richtige für Sie ist, helfen wir Ihnen gerne – mit dieser kleinen Entscheidungshilfe. Finden Sie den richtigen Ofen für Ihren Bedarf.

Noch unsicher? Es gibt so viele gute Gründe für einen Ofen.

Ihr Ofen beschert Ihnen ein gesundes, angenehmes Raumklima. Er verleiht Ihrem Zuhause eine stilvolle, individuelle Note. Mit Holz heizen Sie nachhaltig, sparsam und regional. Flackerndes Feuer und knisternde Glut verbreiten in Ihrem Haus Gemütlichkeit.

Erfahren Sie hier mehr zum richtigen Heizen mit Holz.

Planen Sie einen Neubau? Dann besprechen Sie sich zunächst mit Ihrem Architekten. Wenn Ihr Raum schon steht, finden Sie hier einen Ofensetzer in Ihrer Nähe.

Überzeugt? – Sehr schön! Dann kann es weiter gehen.

Zunächst brauchen Sie einige Infos:

  1. Grundriss des Raumes/Hauses
  2. Lage, Art & Durchmesser des Schornsteins
  3. Ermittlung des Wärmebedarfs:

Besprechen Sie sich hierzu mit Ihrem Ofensetzer:

  • Wo soll der Ofen stehen?
  • Soll er nur gelegentlich betrieben werden oder
    als dauerhafter Wärmelieferant dienen?
  • Wie viele Räume möchten Sie heizen?
  • Welchen Energiestandard hat Ihr Haus?
Mit diesen Informationen bestimmt er Ihren persönlichen Wärmebedarf & berät sie zu weiteren offenen Fragen. Finden Sie hier einen Ofensetzer in Ihrer Nähe.
Wenn Ihr Haus keinen funktionierenden Schornstein hat, besteht die Möglichkeit, einen nachzurüsten.

Finden Sie den richtigen Ofen für Ihren Bedarf.

Der Grundofen.

Der Ofen für alle, die regelmäßig mit wohliger, gesunder Strahlungswärme heizen möchten – durch nur einmaliges Anfeuern pro Tag. Plus: Die Richtige Wahl für Allergiker!

Mehr erfahren

Fusce dapibus, tellus ac cursus commodo, tortor mauris cimentuffedm nibh, ut fermentum massa justo sit amet risus. Cras mattconsectetuikr purus sit amet fermentum. Nullam id dolor id nibh ultricies.

Mehr erfahren

Beim Grundofen handelt sich um einen schweren, trägen Ofen mit großer Masse, der auch Speicherofen genannt wird. Er ist eher dazu gedacht, regelmäßig zu heizen, da die Erwärmung des Raums langsam sattfindet: Die beim Abbrennen des Holzes in die Masse eingespeicherte Wärmeenergie wird über das Speichermaterial in Form von mild-warmer Strahlungswärme langsam abgegeben. So erzeugt man bereits bei niedrigeren Raumtemperaturen Wohlbefinden, was den Grundofen zu einem sparsamen und nachhaltigen Heizgerät macht. Einmaliges Anheizen pro Tag reicht aus. Der hohe Anteil an Strahlungswärme macht den Grundofen für Allergiker und Asthmatiker zur richtigen Wahl, da keine Verwirbelung von Luft und Staub im Raum stattfindet.

Ofen Zeichnung

Durch Einbau einer großen Sichtscheibe wird auch von einem Grundofen sofort ein deutlicher Anteil Wärme abgegeben.

Der Warmluftofen.

Der Ofen für alle, die ihren Ofen schnell und flexibel nutzen möchten und Wert darauf legen, Holz lange brennen zu sehen. Die richtige Wahl für den jeweils kurzfristigen Betrieb!

Mehr erfahren

Empty

Mehr erfahren

Der Warmluftofen gibt die aus dem Holz gewonnene Energie größtenteils in Form von Konvektionswärme ab: Über Zu- und Abluftöffnungen wird die Raumluft im offenen System zwischen Raum und heißer Oberfläche bewegt. Es ist somit möglich, einen Raum relativ schnell aufzuheizen und durch mehrmaliges Nachlegen kleine Mengen Holz lange brennen zu sehen. Die Speicherkapazität eines klassischen Warmluftofens ist verglichen mit dem Grundofen geringer. Der Warmluftofen ist damit gut geeignet, wenn die schnelle Erwärmung des Raumes gewünscht wird.

Ofen Zeichnung

Es ist möglich, durch entsprechende Speichermasse und eine Verschließbarkeit der Luftöffnungen eine Kombination aus Grundofen & Warmluftofen, einen sogenannten Kombiofen zu bauen.

Die Hypokauste.

Der Ofen für alle, die sowohl optisch als auch heiztechnisch größtmögliche Flexibilität schätzen. Die richtige Wahl für das Beheizen von mehreren Bereichen mit Strahlungswärme!

Mehr erfahren

empty

Mehr erfahren

Die Hypokauste erweitert den Ofen Deiner Wahl um zusätzliche Wärmeübertragung durch die Bewegung warmer Luft im geschlossenen System, dem Inneren des Ofens. Dadurch hat die Hypokauste die höchste Reichweite, es können größere Bereiche beheizt werden, als mit einem Grund- oder Warmluftofen. Wie bei dem Grundofen wird die Wärme zum Großteil in Form von mild-warmer Sonnenlicht-ähnlicher Strahlungswärme über die Oberfläche des geschlossenen Systems an den Raum abgegeben. Auch die Hypokauste ist also ein eher träges System.

Bei der Gestaltung von Außenabmessung & -form sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt.

Ofen Zeichnung

Der Vorteil von Strahlungswärme? Die langwelligen Strahlen erwärmen Raum & Menschen von innen heraus, ähnlich der wohligen Wärme von Sonnenstrahlen.
So erzeugt die Wärmestrahlung, die von einem Speicherofen langsam abgegeben wird, bereits bei niedrigeren Raumtemperaturen Wohlbefinden.

Kennen Sie schon unseren HÖLZLI?

Wir haben einen eigenen kleinen Grundofen entwickelt. Mit einer
Nennwärmeleistung von 2,5 kW ist er auch für Niedrigenergiehäuer bestens geeignet.

Mehr Infos.